Juwelier

Mir gefällt das Restaurant in der Weidenallee schon allein aus optischen Gründen: Offene Küche, mildes Licht, gemütliche und unaufdringliche Atmosphäre. Besten geeignet also, um mit Freunden oder seinem Schatz einen schönen Abend zu verbringen.

Und auch die Gerichte können sich sehen lassen. Die Karte wechselt täglich und die Auswahl ist groß genug (aber eben nicht zu groß, was mir gefällt), um das Passende für den Gaumen zu finden. Gäste können a la carte bestellen oder ihr eigenes Menü zusammenstellen. Kostenpunkt für ein drei Gänge-Menü: 30 Euro. Das ist ein anständiger Preis. Zumal das Essen wirklich lecker schmeckt. Vielleicht keine Sterneküche, aber köstlich und mit Liebe zubereitet. Meine Highlights bisher: Zanderfilet auf Kokosnussmilch-Risotto (ein Traum, ich schwör’s) mit Bärlauch. Lachs mit Haselnusskruste auf Spargelgemüse. Die Jacobsmuscheln im ersten Gang haben mich leider ein klein wenig enttäuscht – sorry Juwelier-Team, aber die macht mein Freund besser. Zu empfehlen ist die Käseplatte zum Dessert oder: ein dicker, fetter Schokokuchen mit Sauresahnemousse an Himbeerpüree. Herrlich!!! Der Service ist reizend, der Wein ebenfalls. Wie ich schon sagte, mir gefällt das Restaurant in der Weidenallee und ich komme gerne wieder!

Ambiente: angenehm unaufgeregt, modern, aber gemütlich
Publikum: gemischt: Schanze, Pauli, vielleicht auch ein Hauch Eppendorf
Service: sehr aufmerksam, dabei aber unaufdringlich
Essen: in der Regel lecker
Preis/Leistung: angemessen bis gut
Wiederholungsfaktor: 80%

Fazit: Großer Wohlfühlfaktor, gerne wieder.
Mein Tipp: immer reservieren. Es gibt nur wenige Tische und die sind schnell weg

Adresse

Juwelier Restaurant
Weidenallee 27
20357 Hamburg
Reservierungen telefonisch unter: 040 / 25 48 16 78

www.juwelier-restaurant.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 2 = fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>